Skip to content

Skandalspiel

Jaja, schon wieder ein Eintrag über Fußball. Tut mir auch leid. Aber diesmal war’s recht ereignisreich…

Also, die Winterpause der dänischen Superliga wurde am letzten Wochenende beendet. Zum Auftaktspiel kamen die amtierenden und angehenden Meister aus Kopenhagen zu Besuch. Also sind wir auch hin. Sonntag um 18 Uhr. Knapp über Null Grad, dafür ein hübscher Wind. Angenehm ist anders.

Aus Aalborger-Sicht ist Århus der Lokalrivale, dem nicht mal das schwarze unter den Nägeln gegönnt wird. Kopenhagen aber ist absoluter Hass-Gegner. Dazu tragen dann auch gerne Auseinandersetzungen mit Hooligans aus der Hauptstadt bei. Eben sowas hat das Spiel auch direkt mal eine Viertelstunde verzögert. Knapp 30 Schlachtenbummler wurden schnell eingebuchtet, bevor der Ball rollte.

Das Spiel selbst war normales dänisches Niveau würde ich sagen. Hohe Fehlpassquoten hüben wie drüben. Die Mannschaften begegneten sich auf Augenhöhe. Ich würde sogar so weit gehen und sagen, dass Aalborg klar am Drücker war. Zwischendrin haben sich die Gästefans wilde grölwettbewerbe geliefert, wer den anderen stärker hasst.

Pünktlich zur zweiten Halbzeit, hat die Gästeanhängerschaft dann die ersten Bengalos hinter dem Aalborger Tor gezündet. Ein paar Feuerwerkskörper flogen gelegentlich auch auf’s Spielfeld. Nach ungefähr einer halben Stunde wurde es dem Schiedsrichter zu viel und hat die Mannschaften in die Kabine geschickt. Spielabbruch. Der Stadionsprecher ließ verlauten, dass der Schiri die Partie komplett abbricht, sollten sich die Zuschauer nicht an das Fair Play gebot halten.
Nach 10 Minuten kamen die Mannschaften wieder. Prompt wurde ein Feuer gezündet. Das wurde jedoch ignoriert und es konnte weiter gespielt werden.

Für knapp 10 Minuten jedenfalls, dann ist nämlich ein Aalborger Anhänger auf’s Feld gestürmt und hat versucht einen Mittelfeldspieler der Gäste zu verhauen. Unser Kapitän konnte ihn dann aber in den Schwitzkasten nehmen und an das Wachpersonal übergeben. Dieses hat in dann an den Armen vom Spielfeld geschleift.

Das Spiel selbst ging etwas glücklich für beide 1:1 aus, mit einem sehenswerten Ausgleichtreffers unseres 20-jährigen Stürmertalents in der letzten Minute. Aber davon sprach kaum jemand. Das Spiel wird heiß diskutiert in Dänemark. Die Zeitungen nennen es das Skandalspiel (skandalekamp) und der Verband berät noch wie und wer bestraft wird.

Hier gibt’s ein Video der Highlights.

Published inDeutschGlobetrotter

Be First to Comment

    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *