Skip to content

Category: English

Scrum Product Owner

Last week I attended a course for my certification as a Scrum Product Owner, held by Craig Larman. He is very inspiring and taught us in two days the details of scrum and about the responsibilities of a product owner. The underlying concept of scrum is a high ability to learn and change, which helps to improve and provides a competitive advantage. Being agile makes changes easy and cheap.

Knowledge Management in Software Development

Last Thursday, I successfully defended my PhD thesis [1]. My PhD studies were supervised by Peter Axel Nielsen and took part in the Research Centre for Socio-Interactive Design of the Computer Science Department of Aalborg University. The committee members that assessed my thesis were Keld Bødker, John Krogstie and Jan Stage. The defence itself consisted of a presentation of my research for 45 minutes, followed by almost two hours of examination.

Du bist was Du isst

In meinem ja inzwischen nicht mehr allzukurzem Leben habe ich mich nicht immer gut ernährt. Aber wohl selten so schlecht wie zur Zeit. Mein ganzer Fokus liegt auf meiner Abschlussarbeit. Dafür vernachlässige ich mich selbst leider bisschen. Schlimm ist, dass das auch noch relativ bewusst geschieht. Sehenden Auges, sozusagen.

An mindestens 5 Tagen die Woche esse ich Pizza oder Burger. Das ist nicht schön. Das schmeckt auch inzwischen nicht mehr toll. Das ist nur damit ich nicht vom Stuhl kippe.
Selbst kochen… vermutlich so ein Mal alle zwei Wochen. Das ist traurig. Trauriger ist, dass ich dann sogar fast immer das gleiche koche. Meine preisgekrönten Pasta in Tomatensoße. Trotzdem. Mein Mitbewohner lacht mich schon aus.

Allerdings gibt es auch zwei Lichtblicke bei mir: Zum einen hab ich jeden Tag ein richtiges Frühstück. Drei Brötchen. Wichtigste Mahlzeit des Tages, sagt der Volksmund nähmlich auch. Und zum anderen gibt es in der Stadt so eine Salatbar, bei der ich mich oft eindecke. In der Uni steht das Dressing. Zwei bis drei Mal die Woche gibt’s also auch Grünzeug.

Alles in allem ernähre ich mich aber natürlich katastrophal und einseitig und was es sonst noch schlimmes gibt. Auch wenn ich mir keine Gedanken über meine Figur oder sowas mache, so weiß ich doch, dass das unglaublich ungesund ist, was ich meinem Körper gerade antue. Mir fehlt leider gerade die Energie das zu ändern. Allerdings verspreche ich hiermit feierlich das zu ändern, sobald (bzw: falls) ich mal fertig bin!

Heute ist Blog Action Day. Ich nehme jedes Jahr teil: 2008, 2009 und 2010.

The Wiki Way

Ward Cunningham was searching for a new way of collaboration while he was cooperating on the Design Patters book by the Gang of Four. He came up with a very simple web application for collaboration. Legend has it that Cunningham attended a conference in Honolulu while he was working on his system. And when the shuttle bus at the airport arrived, he had a name for it. The bus transfer is called “wiki wiki”, after the Hawaiian word for very quick.
That’s how he called his system: The wiki wiki web.

Knowledge… what is that?

You can’t really be involved with knowledge management without asking: What is knowledge? Well, knowledge is probably one of the oldest concepts of mankind. Ancient philosophers already tried to define it and built a whole theory (epistemology) around. I would like to point out a very nice description by Davenport & Pruzak in their book “Working Knowledge” [1]. This blog post however is my own explanation of knowledge.