Skip to content

Die Königsklasse

Als ich her gekommen bin und mir den hiesigen Rumpelfußball zum ersten Mal angesehen hab, dachte ich: Wenn das meine Leute in D sehen könnten. Können sie jetzt, so sie Bezahlfernsehen haben, WIR (der AaB) spielen nämlich in der ChampionsLeague.

Ein bisschen wie die Jungfrau zum Kinde inklusive Losglück und allem Zick und Zack (ich war bei beiden Qualifikationsspielen dabei) steht Aalborg jetzt in einer Gruppe mit ManU, Celtic und Villareal. Kaum zu fassen. Ich als Hobby-Schotte hab mich am meisten über Celtic gefreut, alle anderen hier drehen (nicht ganz unverständlich) auf Grund von ManU durch. An Tickets in dem 12.000 Leute Stadion ran zu kommen ist ohne Dauerkarte natürlich ein Ding der Unmöglichkeit. Da wird natürlich unsere Lieblings-Sports-Bar wieder reichlich frequentiert. Außer, wenn Manchester in Aalborg aufschlägt, denn da hab ich zum Glück ein Projektmeeting in München…

Gestern war das erste Spiel, in Glasgow. Ich war leicht hin und her gerissen, aber im Zweifel natürlich für Aalborg. Komisches Spiel, beknackter Schiri, keine Tore. Unentschieden, das muss man sich mal vorstellen.
Die ersten 20 Minuten war das noch dezent verhalten. Da wurde jede eigene Aktion wild bejubelt die nicht total schlecht war. Nach dem Spiel dann wurde hier gefeiert, wohlgemerkt in einer Bar mit Leinwand, als wären wir im Stadion und hätten grad die Champions League gewonnen.

Und es wurde wieder gesungen: We are the famous Aalborg and we’re gonna win the Champions League…
Zwei krasse Fehleinschätzungen in nur einem Satz. Unglaublich.
Aber: Schalke wird Meister. Da bin ich sicher.

Published inDeutschTagebuch

Be First to Comment

    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *